Header_Daria_feriendorf-gaal

Mutter-Kind Urlaub 

Mutter-Kind Urlaub

Von 1. bis 5. Juli 2013 konnten 12 Mütter und 20 Kinder aus dem Haus Daria der Caritas dank der Unterstützung der PDM Tourism Group erleben, was es heißt „einen Urlaub zu machen“. Die aus Nigeria, Syrien, Georgien, Tschetschenien, dem Kosovo, China, Eritrea und dem Senegal kommenden TeilnehmerInnen wurden in Begleitung von drei Caritas Mitarbeiterinnen auf einen Sommerurlaub in Gaal in der Obersteiermark eingeladen. Schon die Busreise war für viele ein großes Erlebnis, die Kühe aus nächster Nähe zu beobachten ein Abenteuer und ein abschließender Besuch in der Therme ein riesengroßer Spaß.

Das von der Caritas geführte Flüchtlingshaus im 10. Wiener Bezirk bietet 194 Plätze für AsylwerberInnen, Asylberechtigte, subsidiär Schutzberechtigte (nicht abschiebbare Personen) sowie für andere Fremde, denen Grundversorgung gewährt wird. In dem Haus wohnen nicht nur erwachsene Personen, sondern auch über 50 Kinder. Im Haus Daria gibt es sowohl zwei Familien- als auch ein Mutter-Kind-Stockwerk.
Die Situation der allein erziehenden Mütter ist besonders schwierig. Abgesehen von der finanziellen Notlage benötigen die alleinstehenden Mütter besonders viel psychosoziale Unterstützung, weil sie oft mit der eigenen Lebensgeschichte (Trauma, Flucht, emotionale und gesundheitliche Probleme) und der Erziehung der Kinder überfordert sind.

Ein Mutter-Kind Urlaub gibt den Betroffenen die Möglichkeit, für ein paar Tage Auszeit von alltäglichen Sorgen zu nehmen. Während dieser Tage dürfen sowohl die Kinder als auch die Mamas ihre oft prekäre Lebenssituation vergessen und einfach Ferien, Sommerzeit und Sonne genießen, um Energie zu tanken.