+43 1 478 80 90 – 60 office@pdmtourismgroup.com
Seite auswählen

Mit ihren mehr als 25 Jahren Erfahrung ist die PDM Tourism Group Ihr idealer Partner für thematische Gruppenreisen in den Bereichen Bildung, Musik und Sport.

Um die gesamte Erlebniswelt einer nachhaltigen Reise entdecken zu können, entwickelte PDM das sogenannte „PDM Plus“. Aus einem ausgewogenen Pool an interkulturellen Aktivitäten können Sie sich diese zu Ihrem unvergesslichen Reiseerlebnis zusammenstellen – ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen!

Education & Culture

Entdecken Sie europäische Kulturen: Lernen Sie in einem Kochkurs wie lokale Spezialitäten zubereitet werden, erleben Sie faszinierende Backstage-Touren in weltberühmten Locations oder treffen Sie ein Mitglied des Europäischen Parlaments.

Community & Relation

Genießen Sie das Reiseland aus der Sicht eines Einheimischen: Lassen Sie sich ein Abendessen bei einer einheimischen Familie schmecken, knüpfen Sie Kontakt mit Einheimischen, beteiligen Sie sich bei lokalen Sportaktivitäten oder helfen Sie mit bei der Ernte auf einer Farm.

Body & Health

Erlangen Sie physisches und mentales Gleichgewicht: Erkunden Sie die Umgebung bei einer geführten Fahrradtour oder genießen Sie die malerische Landschaft bei einer Wanderung durch die Alpen.

Nature & Sustainability

Beteiligen Sie sich an unseren Corporate Social Responsibility Bemühungen: Werden Sie Teil eines unserer nachhaltigen Projekte, wie z.B. einer Bachbett-Reinigung, soziale Aktivitäten in einem Kindergarten oder helfen Sie mit in Aufforstungsstationen.

Unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen

Corporate Social Responsibility (CSR) bedeutet die Verpflichtung, Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt wahrzunehmen. Der Begriff steht für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln: von der eigentlichen Geschäftstätigkeit (Markt) über ökologisch relevante Aspekte (Umwelt) bis hin zu den Beziehungen mit Mitarbeitern (Arbeitsplatz) und zum Austausch mit den relevanten Anspruchs- bzw. Interessengruppen (Stakeholder). CSR wird als Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung über die gesetzlichen Vorgaben hinaus verstanden.

Wir als PDM Tourism Group integrieren deshalb ökologische und soziale Aspekte in unsere Unternehmensphilosophie und verpflichten uns zu unternehmerischer Verantwortung konkret in drei Bereichen.

Sozial

Zu sozialer Nachhaltigkeit gehören für uns der respektvolle Umgang mit unseren Mitarbeiterinnen & Mitarbeitern und die Verantwortung gegenüber unserer Unternehmensumwelt. Teamgeist, Professionalität und Offenheit sind neben der Einhaltung der Menschenrechte und des Kinderschutzkodex feste Bestandteile der Unternehmenskultur.

Die Beziehung mit Kunden und Leistungsträgern ermöglicht Produkte, die unsere nachhaltige Unternehmensführung durch kulturellen Austausch, politische Bildung und den Einsatz in Umweltprojekten widerspiegeln.

 

Ökologisch

Uns als Destination Management Company ist es besonders wichtig, Umwelt,  Klima und Biodiversität zu schützen und zu erhalten. Wir verpflichten uns freiwillig, unsere CO2-Emissionen zu erfassen, zu veröffentlichen und Teile davon zu kompensieren. An unseren Arbeitsplätzen beziehen wir ausschließlich Ökostrom. Wir trennen unseren Abfall und arbeiten daran, unseren Papierverbrauch laufend weiter zu reduzieren.

 

Ökonomisch

Die aus unseren 25 Jahren Geschäftstätigkeit erwachsene Professionalität und Kreativität ermöglichen ein stetiges Wachstum, das uns erlaubt, zusätzliche Mitarbeiterinnen & Mitarbeiter, Kunden und Partner zu akquirieren und unsere Märkte zu erweitern.

 

PDM Plus ausgezeichnet von der österreichischen UNESCO

„Reisen steht immer auch – direkt oder indirekt – für Lernen. PDM Plus – Experiental Travelling setzt hier an und ermöglicht Reiseerlebnisse, die Verständnis für die bereiste Region, die dort lebenden Menschen und die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen Prozessen und Natur- bzw. Umweltschutz fördern. Aus diesem Grund wurde die Initiative von der Österreichischen UNESCO-Kommission als UN-Dekadenprojekt für Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet und zählt somit zu einem von über 150 österreichischen Vorzeigeprojekten, die seit 2007 das internationale UN-Nachhaltigkeits-Logo erhalten haben!“

Mag Gabriele Eschig
Generalsekretärin der österreichischen UNESCO-Kommission

Der internationale „Kinderschutzkodex gegen die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus“ (www.thecode.org) ist ein wichtiges Instrument für den Kinderschutz im Tourismus. Er wurde von ECPAT in Kooperation mit Reiseveranstaltern und der Welttourismusorganisation 1998 entwickelt. Durch die Umsetzung von 6 Kriterien verpflichten sich Unternehmen, Kinderschutzmaßnahmen zu verankern:

  1. Leitlinien zum Kinderschutz für das Unternehmen entwickeln
  2. Schulung von Mitarbeitenden zu Kinderschutz
  3. Aufnahme einer Kinderschutz-Klausel in die Verträge mit Geschäftspartnern
  4. Sensibilisierung von KundenInnen bzw. Gästen über die Rechte von Kindern
  5. Unterstützung von Kooperationspartnern vor Ort beim Kinderschutz
  6. Jährliche Berichterstattung an „The Code“

Weltweit setzen derzeit 284 Tourismusunternehmen aus 142 Ländern den Kinderschutzkodex um.  In Österreich hat der Österreichische ReiseVerband (ÖRV) den Kinderschutzkodex 2001 unterschrieben. Weitere Unternehmen, die den Kinderschutzkodex in Österreich unterzeichnet haben sind die ACCOR Hospitality GmbH (2008) und die PDM Tourismus Group (2013).